diamantportal
catherine-prinz-williamBei ihren nachweihnachtlichen Auftritten zeigte sich Kate Middleton, jetzt Herzogin Catherine und Ehefrau des englischen Prinzen William, mit einem Paar wunderschöner neuer Ohrringe. Die edlen Teile sollen von Designerin Kiki McDonough entworfen worden sein, die schon für Kates Schwiegermutter Prinzessin Diana Schmuckstücke gestaltet hat. Dem Vernehmen nach sollen die Ohrringe, die aus grünem Amethyst und Diamanten bestehen, den stolzen Preis von 3.000 Pfund gekostet haben. Ob die genau dem Style der schönen Herzogin entsprechenden Schmuckstücke ein Weihnachtsgeschenk von Prinz William sind, oder ob sich die Catherine selbst eine Freude damit gemacht hat, wurde bisher nicht bekannt. Tatsache ist, dass die funkelnden Steinchen perfekt zum neuen Hut passen.

Extrem hoher Anstieg der Schmuckpreise hält im Dezember an

Der amerikanische Index der Einzelhandelspreise (CPI) für Schmuck  stieg im Dezember 2011 im Vergleich zum Vorjahr um 7,8 Prozent auf 181,9 Punkte, der höchste Wert der jemals in diesem Monat erreicht wurde.
Weiterlesen

Harte Strafen für Schmuckfälscher in den Vereinigten Arabischen Emiraten

Der Bundesrat der Vereinigten Arabischen Emirate (FNC) schlägt eine Geldstrafe oder eine Gefängnisstrafe von bis zu drei Jahren vor.
Am Ende einer dreistündigen erhitzten Debatte verabschiedet der FNC ein Gesetz, das harte Strafen für Schmuckfälscher in den Vereinigten Arabischen Emiraten (VAE)...
Weiterlesen

Steinmetz plant Börsengang der Diamantenmine in Sierra Leone

In der Hoffnung 600 Millionen US$ einzubringen, um Minenoperationen auszuweiten.

Die Beny Steinmetz Gruppe (BSG) plant den Börsengang ihrer Diamantenmine in Sierra Leone an der Hong Kong Börse, berichtet die Financial Times.
Weiterlesen

Tiffany verhandelt über Einzug auf dem indischen Markt

Der Juwelier plant den Aufbau eines 51-Prozent-Jointventures mit Schauspielerin Reena Wadhwa.
Tiffany & Co. steht kurz davor, eine Partnerschaft aufzubauen, um dem indischen Markt beizutreten, berichtete die Economic Times.
Weiterlesen

Das Harry Oppenheimer Diamantenmuseum zieht um

Es soll künftig 1.000 Quadratmeter in der Nähe der israelischen Börse beziehen.
Das Harry Oppenheimer Diamantenmuseum wird voraussichtlich größere Quartiere in der Nähe der israelischen Diamantenbörse beziehen, bestätigten Pressesprecher aus dem Umfeld des Projektes.
Weiterlesen

diamanten-kaufen