diamantportal
steinmetz gruppe sierra leoneIn der Hoffnung 600 Millionen US$ einzubringen, um Minenoperationen auszuweiten.

Die Beny Steinmetz Gruppe (BSG) plant den Börsengang ihrer Diamantenmine in Sierra Leone an der Hong Kong Börse, berichtet die Financial Times.

Die Tochtergesellschaft der Gruppe, Octea, welche wiederum Eigentümerin der Koidu Mine ist, plant, dass bei der Börseneinführung zwischen 400 und 600 Millionen US$ aufgebracht werden. Dies würde den Wert der Mine zwischen zwei und drei Milliarden US$ festlegen.

Dieses neue Kapital würde eingesetzt, um eine neue Diamantenmine in Sierra Leone zu bauen, was die Produktion der gesamten Gruppe auf 2,5 Millionen Karat  steigern würde. Die Produktion in der Koidu Mine soll so im Jahre 2012 500.000 Karat  erreichen, berichtete die Financial Times.

Der Gründer von BSG, Beny Steinmetz, sagte der Financial Times, dass die Hong Kong Börsennotierung, nicht das Unternehmen Steinmetz betrifft und unterstreicht somit auch, dass es seiner Meinung nach keinen Sinn ergeben würde, die Minenkomponente mit der Weiterverarbeitungskomponente des Diamantengeschäfts unter ein Dach zu bringen. BSG hat außerdem Anteile in Eisenerz, Öl und Gas.

Das Unternehmensanteile würden Hong Kong Investoren im zweiten Halbjahr 2012 angeboten werden, so die Financial Times.

diamanten-kaufen