diamantportal
china-diamanthaendlerIm Januar 2010 wurden 22 indische Männer in der chinesischen Stadt Shenzhen von der örtlichen Zollbehörde wegen Verdacht auf Diamantenschmuggel festgenommen und ins Gefängnis überführt. Laut des Gerichts versuchten die Angeklagten illegal Diamanten von Hong Kong nach China zu schleußen. Genau ein Jahr später sollen 12 von ihnen nun doch freikommen. "Ein chinesisches Gericht gab soeben bekannt, dass die Männer aus Surat und Mumbai am 6. Januar wieder in ihrer Heimat eintreffen werden", so die indische Times.

"Eigentlich sollten 13 Personen wieder freikommen, doch gegen das Urteil eines Mannes wurde Einspruch erhoben. Es wird erwartet, dass sich die Entlassung in diesem Fall wohl noch zwei bis drei Monate verzögern wird. Die anderen 12 Diamantenhändler werden am 5. Januar ausgewiesen und nach Indien deportiert", erklärte Dinesh Navadia, seines Zeichens Präsident der Surat Diamonds  Association (SDA) gegenüber der Presse.

Für die restlichen Neun der insgesamt 22 inhaftierten Männer endet die Gerichtsverhandlung weniger erfreulich. Sie müssen mit einer Haftstrafe von drei bis sechs Jahren rechnen.

diamanten-kaufen